Reisebericht Spanien April 2015 Tag 40

Wohnmobilstellplatz La Couvertoirade/Frankreich-Vichy/Frankreich 330 km

Wir fahren am Vormittag um 9.00 Uhr vom Stellplatz in Couvertoirade los. Die Platzgebühren betragen 3 Euro, die Schranke öffnet sich dann automatisch. Es geht bei Sonnenschein zunächst auf der A 75 in Richtung Millau und dann weiter über das Französische Hochland bis Clermont-Ferrand. Unser heutiges Ziel ist der Stellplatz in Vichy. Der Platz liegt über dem Fluß Allier und ist dem Campingplatz angeschlossen. Die Gebühren betragen 10 Euro incl. Strom und V&E. N 46°06`52.99 O 3°25`51.74 Vichy ist bekannt durch sein Heilwasser, denn auf dem Gebiet der Stadt Vichy  entspringen zwölf Quellen, von denen heute aber nur noch sechs genutzt werden. Es handelt sich um sogenannte Natriumhydrogencarbonat-Quellen, auch Säuerling oder Sauerbrunnen genannt, da sie Kohlensäure enthalten. Mit dem Rad erkunden wir die schöne Stadt, besichtigen das Rathaus und die riesigen Trinkhallen mit den verschiedenen Wässern. Am Ufer des Allier finden wir ein nettes Lokal und hier verbringen wir den Abend mit einem kühlen Bierchen. Auf dem Platz lernen wir auch noch Jean Pierre mit seinem Freund kennen. Die beiden spielen ein Ständchen mit Gitarre und Mundharmonika ganz für uns allein.

  SAM_1917 (Kopie)

SAM_1919 (Kopie)  SAM_1920 (Kopie)

SAM_1922 (Kopie)  SAM_1924 (Kopie)

  SAM_1933 (Kopie)

GoogleEarth_Image (2) IMG_0038

2 Kommentare zu “Reisebericht Spanien April 2015 Tag 40

  1. Hallo!
    Ich klick mir hier ’nen Wolf, aber es bleibt immer bei Tag 40!!! Soviel Bienenstress oder was?
    Schönen Dank auch noch für das Carlotta-Foto!!!
    Liebe Grüße,
    die (Os)Carlottas

  2. Centi sagt:

    Hallo ihr Zwei,
    gut dass ihr mich erinnert. Meine Bienen halten mich tatsächlich auf Trapp. Zusätzlich habe ich noch sechs Jungimker zur Betreuung zugeteilt bekommen und Schulklassen mit den Lehrerinnen wollen auch was über die Bienenzucht an meinem Bienenstand wissen. Da bleibt kaum noch Zeit und Lust den Blogg weiter zu schreiben. Ich denke in zwei Wochen wird es ruhiger und dann geht’s weiter mit der Schreiberei.
    Schöne Grüße aus dem Oberallgäu
    Erich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s