Reisebericht Spanien März 2015 Tag 27

Wohnmobilstellplatz Odissea in Calpe

N 38°38`56.89 O 0°03`59.37

Heute ist unser letzter Tag auf dem Wohnmobilstellplatz Odissea in Calpe. 10 Tage waren wir hier. Es hat uns gut gefallen. Wir hatten nette Nachbarn und können uns vorstellen, das wir im nächsten Jahr noch mal vorbei kommen. Der Platz ist ideal gelegen um die Umgebung zu erkunden. Fußläufig können die Märkte Lidl, Aldi und Mercadonna erreicht werden. Die beiden Strände mit den schönen Promenaden und den Geschäften zum Shopping,  sind auch für unsere beiden Damen sehr attraktiv. Nicht zu vergessen, die vielen Restaurants und Cafe´s. Der Platz selbst ist bestens gepflegt und der sehr angenehme und hilfsbereite Chef Salvatore hat den Laden voll im Griff. Wenn wir wiederkommen, werden wir auf jeden Fall ein Fahrzeug mieten, denn mit den Rädern ist es uns zu bergig und es gibt praktisch keine Radwege. Auch über das Wetter können wir uns nicht beklagen. Bei uns zuhause war es doch wesentlich kälter und hat auch wieder mal geschneit. Heute steigt das Thermometer bei Sonne pur auf 23 Grad. Da kann man nicht meckern.

Zum Abschluss gönnen wir uns im Fischerei-Hafen von Calpe ein prima Fischessen. Leckere Seezunge und Tintenfisch.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Reisebericht Spanien März 2015 Tag 25 und 26

Wohnmobilstellplatz Odissea in Calpe

Heute ist Mittwoch der 25. März. Auch an diesem Tag versteckt sich die Sonne auch wieder hinter den Wolken. Die Temperaturen erreichen gerade mal 17 Grad. Am Vormittag besuchen wir den Gemüsemarkt und Wurstmarkt in Calpe. Hier kann man an den Ständen auch überall was probieren. Wir finden auch einen Stand mit Wurstwaren. Leckere Pate mit verschiedenen Zusammensetzungen probieren wir und nehmen auch verschiedene Sorten mit nach Hause. Auch an einem Stand mit Honigerzeugnissen kommen wir nicht vorbei. Ein Glas mit Rosmarienhonig wandert in den Einkaufsbeutel. Nachmittag holen wir die Räder aus der Garage und fahren am Meer entlang in Richtung Moraira. Nach 4 km ist Schluß mit Radeln. Es gibt keinen Radweg mehr und die vielbefahrene Av.Marina ist uns zu gefährlich, wenn die Autos an uns vorbei brausen. Ein Abstecher zum Puerto Bassetes wird gemacht, denn vor dort hat man einen tollen Blick auf den Ifach.

SAMSUNG CAMERA PICTURES SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Am nächsten Tag scheint wieder die Sonne. Das Thermometer zeigt 18 Grad am Nachmittag. Helmut, Ronny und Dieter fahren mit den Rollern am  Vormittag in die nahen Berge um Fotos zu machen. Gerlinde macht es sich in Liege gemütlich und kommt endlich dazu im mitgebrachten Buch zu lesen. Lilo und ich fahren mit dem Rad an den Strand.

IMG_3543 (Kopie)  IMG_3539 (Kopie)

IMG_3545 (Kopie)  IMG_3544 (Kopie)

Den Nachmittag verbringen wir am Playa Levante Strand und schauen dem Treiben der Jugendlichen zu. Heute spielt eine Band und Tausende strömen aus allen Richtungen an die Bühne. Bunte Farbbeutel fliegen durch die Luft und die Band macht einen Höllen Lärm.

IMG_3553 (Kopie)    IMG_3554 (Kopie)

IMG_3556 (Kopie)  IMG_3557 (Kopie)

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

Reisebericht Spanien März 2015 Tag 23 und 24

Wohnmobilstellplatz Odissea in Calpe

Am frühen Morgen leichter Regen und den ganzen Vormittag ist der Hausberg von Calpe in dichte Wolken gehüllt. Am Vormittag wird meist mit den Campern ein wenig gequatscht. Heute über das Wetter und die portugiesischen  Jugendlichen, die auch bei nicht so schönen Wetter mutig im Meer baden. Mittags wird das Wetter wieder besser und  wir wollen den nahen Salzsee, auf dem sich regelmäßig Flamingos befinden, mal erkunden. Auf dem Weg dorthin kommen wir auch an zwei Freicampern vorbei, die schon lange auf diesem Platz stehen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Um den kleine Salzsee führt ein Weg, der gerne von den Hundebesitzern zum Gassigehen benutzt wird. Zum Teil führen befestigte Holzpfade über sumpfiges Gelände. Hier wachsen auch noch wunderschöne wilde Blumen, die das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lassen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Der Holzsteg führt auf eine Plattform am See, von der man die Flamingos und andere Wasservögel gut beobachten kann.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auf dem weiteren Weg um den Salzsee kommen wir auch an dem neu angelegten Busparkplatz vorbei, auf dem 130 Reisebusse parken, mit denen die Jugendlichen angereist sind. Am Playa Levante Strand in der Spasso-Bar treffen wir unsere Platznachbarn. Tische werden zusammen geschoben und Reiseerlebnisse ausgetauscht.

Heute ist Dienstag der 24. März 2015. Am Vormittag türmen sich gigantische Wolken über den Bergen von Calpe auf, aber es regnet nicht. In Valencia fallen 200 ltr. pro Quadratmeter  und es gibt Überschwemmungen und überflutete Straßen. Eigentlich ist heute unserer letzter Tag auf dem Stellplatz Odissea in Calpe. Im Büro von Salvatore verlängern wir um 3 Tage. Von meiner Schwester Rita werden wir gegen Mittag mit dem Vito am Stellplatz abgeholt. Heute geht’s nach Pinos in das bekannte Paellalokal.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

IMG_0358  SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

 

 

Nach dem Essen macht Rita den Vorschlag noch in den 2,5 km entfernten Iris-Garten Marnes zu fahren. Wir sind heute die einzigen Besucher, wohl deshalb, weil die Iris noch nicht blühen. Es ist noch zu früh für die Iris, es gibt aber viele andere Frühjahrsblüher zu betrachten. Der kurze Umweg hat sich gelohnt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES    IMG_0374

Reisebericht Spanien März 2015 21. und 22. Tag

Wohnmobilstellplatz Odissea in Calpe

Heute am Samstag ist Wochenmarkt in Calpe. Gleich bei Lidl zieht er sich bis ins Zentrum und vom Stellplatz fußläufig zu erreichen. Helmut braucht eine Reinigungsbürste zum Abwaschen vom Saharasand am Wohnmobil. Leider wird so was auf dem Markt nicht angeboten. In der Altstadt gibt es aber ein Geschäft wo er fündig wird. Heute ist auch mal wieder schönes Wetter und Temperaturen um die 20 Grad.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wir laufen an der schönen Strandpromenade entlang und setzten uns in ein Freiluftcafe.

SAMSUNG CAMERA PICTURES    SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nachmittags wird die Straße zum Stellplatz gesperrt, denn hier führt das große Calper-Straßenrennen vorbei.

SAMSUNG CAMERA PICTURES   SAMSUNG CAMERA PICTURES

Abends gehen wir nochmals an den die Promenade um die vielen angereisten portugiesischen Jugendlichen zu beobachten. Es sollen bis zu 10.000 Jugendliche sein, die hier in Calpe den Schulabschuss feiern. In der Spassobar gibt es dann noch einen XXL-Late für einen Euro.

SAMSUNG CAMERA PICTURES   IMG_3554 (Kopie)

SAMSUNG CAMERA PICTURES SAMSUNG CAMERA PICTURES

Am Sonntagmorgen ist es wieder mal komplett bewölkt und es weht ein kalter Wind über den Platz. An der Promenade können wir am Vormittag die sportlichen Aktivitäten der portogiesischen Jugendlichen beobachten.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Um die Mittagszeit gehen wir zu Essen ins Ozeano ein Menü für 10.00 €. (ein Tipp von Ronny) Hier kocht eine deutsche Köchin leckere Menüs, deshalb ist auch das kleine Lokal an der Promenade rappelvoll. Völlig satt und müde genießen wir die abendlichen Sonnenstrahlen am Wohnmobil.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Reisebericht Spanien März 2015 19. und 20. Tag

Wohnmobilstellplatz Odissea in Calpe

Die angekündigte Schlechtwetterfront ist in der Nacht angekommen. Mit dem Regen kam auch jede Menge brauner Sand aus der Sahara, der sich dick auf die Mobile gelegt hat. In der kurzen Regenpause am Vormittag ging auch dann das große Reinigen der Wohnmobildächer los. Mit Leitern und viel Wasser wurde dem Sand zu Leibe gerückt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Heute haben wir uns auch um 14.00 Uhr mit Rita , Erich, Anita und Freunden aus Gata de Gorgos zum Essen im Indischen Restaurant in  Calpe verabredet. Für 12,50 € gibt es mehrere Vorspeisen, Hauptessen und Nachtisch. Es war sehr lustig, hat gut geschmeckt und wir sind nach fast 3 Stunden auf den Platz zurückgelaufen, bevor es wieder zum Regnen begann. Sonne heute Null.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auch am nächsten Tag sieht es mit dem Wetter nicht viel besser aus. Gut dass wir hier am Platz gutes und preiswertes Internet haben . 7-Tagesticket für 15.00 €.  Mit meiner WIFI-Spezialantenne fast so schnell wie zu Hause. So kann man auch den Regentag mit Internet und TV überbrücken.

DSCF0700    DSCF0698

Gegen Mittag werden wir von Günter und Anna abgeholt. Sie fahren uns in die Altstadt von Calpe in ein original spanisches Tapas-Lokal. mit wind- und regenfester Kleidung lässt sich das Regenwetter leichter ertragen.

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

Reisebericht Spanien März 2015 Tag 18

Wohnmobilstellplatz Odissea in Calpe

Heute ist Mittwoch der 18. März 2015. Am Morgen bringen wir unsere gemietete gelbe Kiste wieder vollgetankt  und unbeschädigt an den Vermieter zurück. Fast 500 km sind wir mit dem Leihwagen gefahren. Von Traudl und Ernst verabschieden wir uns und fahren weiter in Richtung Süden. Gerade mal 46 km beträgt unsere heute Tour nach Calpe. Wir haben auf dem Wohnmobilstellplatz Odissea bereits reserviert und wollen dort 7 Tage bleiben. Bei der Ankunft werden wir schon von Ulla und Ronny http://www.ulla-ronny.de/aktuell-tagebuch-mit-taeglichen-berichten-aus-calpe-hier-klick/tagebuch-vom-1415-1515.html begrüßt und Salvatore der Chef des Platzes, weist uns auf die reservierten Plätze ein.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wir nutzen das sonnige Wetter und laufen auf der schöne Promenade von Calpe bis zum Cafe Arenal, um dort einen kleinen Imbiß einzunehmen. Günter und Anna von den Womofreunden aus Möhrfelden melden sich per Telefon und kommen auch ins Cafe Arenal, um mit uns zusammen ein wenig zu quatschen. Sie stehen mit ihrem Wohnmobil auf dem neu errichteten Wohnmobilplatz neben Aldi.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mit meiner Schwester Rita vereinbaren wir für den nächsten Tag ein gemeinsames Essen im Indischen Restaurant in Calpe. Die Schönwetterperiode geht leider zu Ende und es regnet bereits in der Nacht recht heftig.

Reisebericht Spanien März 2015 Tag 17

Oliva Camping Ole

N 38°53`40.03 W 0°12`12.13

Heute ist Dienstag der 17. März 2015. Am Morgen sieht es wieder so aus, als hätten wir heute einen sonnigen Tag. Störend ist nur der kalte Wind. Winddichte Kleidung ist angesagt. Mit unseren Bekannten Irmi und Karl aus Els Poblets und meiner Schwester Rita und Schwager Erich-Otto treffen wir uns gegen Mittag am Haus von Irmi und Karl in Els Poblets. Wir fahren heute zum Essen nach Benirrama. Ein kleines Bergdorf an der CV 700, 11,5 km von Pego entfernt, mit nur einem Restaurant im Dorf. „Bar Roca“

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wir haben vorher angerufen und 8 Plätze reserviert. Es ist notwendig, denn das Lokal ist meist ausgebucht. Heute gibt es Menü, Lamm oder Spareribs. Das Lokal ist an einen Felsen angebaut und wir bekommen in der angrenzenden Höhle den reservierten Tisch.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nach dem Essen laufen wir noch durch den romantischen Ort.

Von Benirrama fahren wir wieder zurück nach Pego und anschließend über die kurvenreiche Bergstraße C 715 über Sagra, Orba nach Xalon. In der örtlichen Bodega http://www.bodegasxalo.com/es/ füllen wir unsere Weinvorräte wieder auf. Unser letzter Tag auf dem Campingplatz Ole endet mit dem Lebensmitteleinkauf bei Lidl in El Verger.

 

 

Reisebericht Spanien März 2015 15. und 16. Tag

Oliva Camping Ole

Heute ist Sonntag, wieder ein schöner Sonnenaufgang aber ein frischer Wind bläst über den Campingplatz. Mit meiner Schwester Rita haben wir ausgemacht, dass wir uns am Mittag am Camping  Rio Mar zum Cafe trinken und quatschen treffen. Wir laufen am Strand entlang bis zum Camping Rio Mar. Rita kommt mit Schwager Erich-Otto und Ute einer Bekannten von den Beiden. Das Restaurant am Campingplatz ist bekannt für seine gute und preiswerte Küche. Nachmittags fahren wir mit den Mietwagen nach Gandia in den Hafen und bestaunen die tollen Figuren für die Fallas.

SAMSUNG CAMERA PICTURESSAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

In allen Ecken knallte es und die jungen Leute tanzen fröhlich auf der Straße. Wir setzen uns in ein Lokal in der Nähe und beobachten das Treiben aus nächster Nähe.

Auf der Rückfahrt fahren wir noch an der warmen Quelle von Font Salado vorbei, die sich ganz in der Nähe von unserem Campingplatz Ole befindet.

SAMSUNG CAMERA PICTURES      SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auf vielen Orangenplantagen wachsen noch saftige Orangen. Ein Genuss und sooo süß.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Heute ist Montag der 16. Tag unserer Reise und eigentlich wollten wir nach Pinos zum Paella essen. Ein kurzer Anruf meiner Schwester bestätigt, dass der Ruhetag am Montag ist. Wir planen um und fahren zuerst nach Denia und dann über die schöne Bergstrecke an der Rückseite des Montgo. Ein kurzer Abstecher zum Cabo San Antonia eröffnet einen tollen Weitblick über die Bucht von Javea.  Wir sehen auch die Schäden, die ein Waldbrand am Cabo Antonia im letzten Jahr verursacht hat.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auf der Strandpromenade von Javea treffen wir zufällig unsere alte Bekannte Ilse aus Gata de Gorgos. Auf ihrer Finca haben wir vor 3 Jahren ein paar Tage mit unseren Wohnmobilen parken dürfen. In der Spasso-Bar am Arenal-Strand von Javea wird dann ein XXL „Latte Macchiato“ für 1.00 Euro bestellt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES  SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zum Mittagessen um 15.00 Uhr fahren wir ins Lokal „Il Fratelli“. Den Hinweis für dieses Lokal haben wir von den Travelmäusen. http://www.travelmaus.de/europa/spanien-2014/tagebuch-januar-teil-2/

Zitat von den Beiden

Heute müssen wir noch einmal etwas zu unserer Lieblingskneipe „IL FRATELLI“ sagen, da wir wiederholt danach gefragt wurden.

Insbesondere noch einmal zur Lage! N 38°52´43.0″ W0°01´47.9″

Für 10 € kriegt man: Brot mit Aioli, Salatteller, 

Vorspeise (Nudeln oder Paella oder Suppe oder Melone mit Schinken)

Hauptgericht ( Fisch, Fleisch, Pizza oder ein typisches Landesgericht) 

Hinweis: sonntags gibt es  u.a. auch leckeres Lammfleisch/Cordero- 

unser Lieblingsgericht! Manchmal auch Seezunge/lenguado ! – 12,50€

Nachtisch: (Ananas, Eis, Kuchen  oder …?)

Pro Person 1/2 Flasche Wein oder Wasser oder Bier oder…?

Danach noch einen Kaffee nach Wahl.

Und wenn die Rechnung kommt, gibts noch ein Schnäpschen gratis.

…und danach kann man nur noch zum Campingplatz gerollt werden, lach!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

Reisebericht Spanien März 2015 Tag 13. und 14.

Oliva Camping Ole

Heute haben wir auch wieder schönes Wetter. Die Sonne geht wunderbar um 8.30 über dem Campingplatz auf. Für heute haben wir eine Einladung zum Essen bekommen. Meine Schwester Rita aus Gata de Gorgos hat zu meinem 68. Geburtstag eingeladen. Schon am Morgen stehen Gerlinde und Helmut vor der Tür mit Blümchen und Süßigkeiten. Nach dem gemeinsamen Sektfrühstück laufen wir ein Runde mit unseren Nordic-Walking Stöcken am Strand bis zu Camping Rio Mar und zurück.

??????????????????????? ???????????????????????

Mittags fahren wir dann mit dem Auto nach Gata de Gorgos. Auf der sonnigen Terrasse ihrer Finca serviert Rita leckeren Fisch mit Zitronensauce und Kurkumareis. Sie hat auch meinen Lieblingskuchen „Erdbeersahne“ für mich gebacken. Tolle Überraschung. Danke Rita.

???????????????????????  ???????????????????????

???????????????????????

In der Nacht kommt der Wetterumschwung der schon vom Wetterbericht vorausgesagt wurde. Es regnet in Strömen bis Mittags. Heute wollen wir mal mit dem Gelben Auto nach Xabia fahren, um im Cafe Wien was zu essen. Überall auf den Straßen befinden sich riesige Wasserpfützen durch den Regen. Wir sind etwas enttäuscht vom Cafe Wien, denn wir haben es in besserer Erinnerung. Wir fahren weiter in Richtung Moraira, als die ganzen Wolken verschwunden sind und die Sonne wieder strahlt. Ziel ist heute der Camperpark Odissea in Calpe. Auf diesem Platz wollen wir ab Mittwoch sieben Tage bleiben, um Calpe einmal richtig kennen zu lernen. Auf diesem Camperpark besuchen wir natürlich Ulla und Ronny, die mit ihrem Wohnmobil den Winter in Deutschland aus dem Weg gegangen sind.  Wir kennen sie eigentlich nur von ihrem Reiseblog im Internet http://www.ulla-ronny.de/aktuell-tagebuch-mit-taeglichen-berichten-aus-calpe-hier-klick/tagebuch-vom-11214-1115.html. Ronny ist uns behilflich dass wir zwei freie Wohnmobilplätze auf dem fast ausgebuchtem Camperpark ab Mittwoch nächster Woche reservieren können und gibt uns noch den Tipp, mit dem Auto auf den Moro de Troix zu fahren. Hier oben gibt es einen wunderbaren Blick auf Calpe.

???????????????????????  ???????????????????????

???????????????????????  ???????????????????????

??????????????????????? ???????????????????????

Reisebericht Spanien März 2015 11. und 12. Tag

Oliva Camping Ole

Heute um 10.00 Uhr bekommen wir einen kleinen Leihwagen, den wir direkt am Campingplatz Ole http://www.camping-ole.com/index.php?cod_idioma=5 gebucht haben. Ganz problemlos mit Kreditkarte zu bezahlen, 7 Tage für 135 Euro. Der Wagen ist vollgetankt und muss bei der Rückgabe wieder aufgetankt werden. Ein knallgelber Kia, nicht besonders viel PS, aber Platz für 4 Personen. Wir dürfen das Fahrzeug auf dem freien Nebenplatz parken und es wird gleich bestaunt von Traudl und Ernst, die mit ihrem Wohnwagen seit September auf dem Platz überwintert haben.

IMG-20150311-WA0014 (Kopie)

Heute ist schönes Wetter und wir wollen mit dem Auto unsere langjährigen Freunde Karl und Irmi in Els Poblets besuchen. Es wird ein Überraschungsbesuch und sie freuen sich, als sie uns nach 2 Jahren wiedersehen.

Spanien Oktober 2004 011

Wir bekommen von den beiden auch noch einen Tipp, wo wir in der Nähe unser Mittagessen bekommen. In Spanien wird ja bekanntlich erst ab 14.00 Uhr das Mittagessen eingenommen  und so bekommen wir um 15.00 Uhr im Freien ein Menü für 10 € mit Wein serviert. Mit vollem Bauch werden dann im Campingplatz die Liegen herausgeholt und bis zum Sonnenuntergang nicht mehr verlassen.

Am nächsten Tag hat Gerlinde Geburtstag. Wir überraschen sie am Morgen mit einem Geburtstagständchen und stoßen mit Sekt zum runden Geburtstag an.

???????????????????????

Gegen Mittag fahren wir mit dem Wagen nach Denia und suchen uns am Hafen ein schönes Lokal im Freien. Im Restaurant El Faro sitzen wir in der wärmenden Sonne und genießen ein schönes Geburtstagsessen.

20150312_141554 (Kopie)  20150312_141606 (Kopie)

20150312_143558 (Kopie)  20150312_141121 (Kopie)

Nach dem Essen spazieren wir durch die Carrer Marques de Campo und setzen uns ins Cafe Dénou am Ende der Straße. Ein schöner Tag geht zu Ende als wir Abend zum Campingplatz zurückfahren.

DSCF0120